Physio-Med-Golf®

 

Heinrich Henke und der Sportmediziner J.A.Grabe arbeiten seit 2004 mit Golf-Pro´s und Clubs der Region zusammen, um den Mitgliedern und Neueinsteigern die Möglichkeit zu geben einen faszinierenden Sport zu erlernen ohne dessen Tücken zu erleiden.

 

Alle Golfer/innen verbindet der gemeinsame Wunsch, das eigene Spiel ständig zu verbessern. Mit dem Ziel, das Spiel zu optimieren, werden etliche Trainerstunden genommen und teilweise wertvolles Equipment gekauft.Da sich der Erfolg oft nicht so einstellt, wie Sie es sich gewünscht haben bietet Ihnen Physio-Med-Golf einen anderen Ansatz: Neueste wissenschaftliche Trainings- und Therapiemöglichkeiten.

 Mit Physio-Med-Golf® können Sie den maximalen Erfolg aus sich herausholen, um der beste Golfer zu werden, der Sie sein können!

 Da es keinen "Einheitsschwung" gibt kann jeder Golfer den zu ihm passenden Golfschwung finden. Denn die Voraussetzungen sind bei jedem Golfer verschieden.

Die Gesetze der Physik und das Bewegungsgefühl bleiben hingegen bei jedem Golfschwung immer gleich. Deshalb erarbeitet Physio-Med-Golf® mit Ihnen "Ihren" eigenen Golfschwung unter Berücksichtigung der physischen und funktionellen anatomischen Bewegungsmöglichkeiten, die Ihnen aber auch eine individuelle persönliche Ausführung erlauben. Wer sich wirklich vor den typischen Golfverletzungen schützen will, wird sich neben den anatomischen Gegebenheiten seines Bewegungsapparates auch mit der Biomechanik des Golfschwunges auseinander setzen müssen. Der unkontrollierte Golfschwung birgt die Gefahr, den Körper durch unnötige Belastung zu verletzen. Denken wir an Beschwerden in Sprunggelenke, Kniegelenken und der Wirbelsäule. Wer kennt nicht die Probleme des Golferarms weil der Spieler das „Wasser“ aus dem griff „quetscht“, also instabiles Handgelenk. Auch Tinitus, Schwindel und Hörprobleme können die Folge eines ungelösten Halswirbelsäulenproblems sein.

 Nicht das Golfen macht den Rücken krank!

Golf ist „Wirbelsäulen freundlich“ wenn der Golfer die Rumpfmuskulatur richtig benutzt. Auch wenn Sie Ihren eigenen individuellen Golfschwung haben, kann  es immer wieder zu typischen Verletzungsmustern führen. Physio-Med-Golf bietet folgende Möglichkeiten und Leistungen:

 

    * Umfassende Analyse des Bewegungsapparates

    * 3D-Analyse der Wirbelsäule (Biofeedback-Systhem)

    * Galileo-Vibrationstherapie

    * Vorbeugung und Therapie von golftypischen Verletzungen

    * Physiotherapie, Manuelle Therapie, Elektrotherapie

    * Golf nach Operationen, Herzinfarkt und Schlaganfall

    * Magnetfeldtherapie zur optimalen Regeneration

    * Zusammenarbeit zwischen Physiotherapeut, Arzt,

       Pro u. Golfer

    * Fuß-Fitting (Fußachsenanalyse)

    * Ernährungsberatung

    * Physio-Med-Golf® Clubbetreuung und Mannschftstraining

Neben den ebenfalls vorkommenden Schulter-, Ellenbogen- und Handverletzungen stellt die Wirbelsäule mit Abstand die häufigste Lokalisation von Schmerzen dar. Auf der PGA-Tour liegen rund 60 % der Verletzungen von Professionals im Bereich des Rückens. Physio-Med-Golf® möchte Ihnen die Faszination Golf vertiefen und dafür sorgen, das Sie dauerhaft fit und gesund Ihrem Golfspiel nachgehen können. Testen Sie uns!

www.taunus-edition.de (Ausgabe Herbst 2008, S. 84)